Deutsche Soccer Liga e.V. stellt neues Kooperationsprojekt SHAKEHANDS vor: Zielgruppe langzeitarbeitslose Frauen

SHAKEHANDSLangzeitarbeitslose Frauen sind gemeinsam mit ihren Partnern und Kindern die Zielgruppe eines neuen Projektes „SHAKEHANDS“ der Deutschen Soccer-Liga, das jetzt in den Räumen des Bildungswerks der Thüringer Wirtschaft e.V. in Mühlhausen vorgestellt wurde. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Soccer Liga e.V., des PARITÄTISCHEN Thüringen in Kooperation mit der AOK PLUS. Am 10. und 21. Oktober 2016 werden in Mühlhausen die Teilnehmenden eine intensive gemeinsame Zeit verbringen, in der sie sportlich aktiv werden, in außeralltägliche Interaktionen mit ihren Kindern treten und Raum haben, über häufig begrenzende Alltagsroutinen ins Gespräch zu kommen. Das zweitägige Vorhaben ist ein Baustein der verhaltens- und verhältnispräventiven Gesundheitsförderung, die für die langfristige Reintegration in den Arbeitsmarkt von Bedeutung ist. SHAKEHANDS wird in Verbindung mit dem Projekt CARDERA 2.0 in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit veranstaltet.

Drucken